Wer sind wir eigentlich ?

Der Ursprung findet sich im Jahr 1934 / 1935 als die DLRG Westerburg, entstanden aus einer Schwimmgruppe des Turnvereins Westerburg, von dem damaligen Bademeister Klees ins Leben gerufen wurde.

Viele Jahre blieb Herr Klees 1. Vorsitzender.

Durch die Wahl von Günter Seekatz zum 1. Vorsitzenden kam Anfang der 70 er neuer Schwung in die DLRG Westerburg. Die Schwimmausbildung wurde neu gestaltet und eine Tauchgruppe unter der Leitung von Erich Gläser gegründet.

Mit der Schaffung des Wiesensees 1971 erschloss sich ein weiteres Betätigungsfeld für die DLRG, der Wasserrettungsdienst am Wiesensee. Anfangs noch mit mobilen Stationen in Form von Opel Caravan und VW-Bus, wurde dann eine Wachstation am Stahlhofener Ufer gebaut.

Hier wurde in der Vergangenheit regelmäßig an den Wochenenden von Mai bis September mit bis zu 7 Wachgängern Dienst geschoben und so manche m Segler, Surfer oder Badegast fachmännisch geholfen. Auch heute machen wir noch Wachdienst am Wiesensee. Duch verschiedene Umstände allerdings nur noch sporadisch an besonderen Wochenenden (z.B. Regatten) oder auf Anforderung.

Im Bereich der Schwimmausbildung erholen  wir uns zur Zeit wieder kräftig. Hier hatten wir durch die Schließung der Bäder einen starken Rückgang der Mitgliederzahlen zu verzeichnen. Durch den fehlenden Nachwuchs und die fehlenden Ausbildungsmöglichkeiten brachen uns auch im Wasserrettungsdienst die aktiven Helfer weg. Nachdem die Bäder in Westerburg geschlossen wurden, mussten wir nach Höhn und Rennerod ausweichen. Dort haben wir auch heute noch, neben dem Lehrschwimmbecken in Westerburg, Ausbildungsstätten für die Schwimmausbildung mit stetig wachsenden Teilnehmer zahlen.

Für die Ausbildung stehen uns 6 Lehrscheininhaber (Prüfer Schwimmen / Rettungsschwimmen) und weitere Helfer mit unterschiedlichen Qualifikationen zur Verfügung.

Unsere Jugend ist wieder sehr aktiv und neben der Schwimmausbildung werden auch weitere Aktivitäten wie Weihnachts- und Osterbasteln, Backen und auch verschiedene Fahrten wie z. B. zum Schlittschuhlaufen angeboten. Unser in den Jahren 2009-2010 erbautes Vereinsheim erleichtert diese Aktivitäten ungemein.

Nachdem die Tauchausbildung komplett wieder eingeschlafen war, tauchten Mitte der 90er die alten Flaschen wider auf und wir starteten in diesem Bereich einen Neuanfang. Schon nach kurzer Zeit mussten wir unsere Einsatzfähigkeit im Bereich Tauchen unter Beweiß stellen. So wurde 1998 der erste Einsatz mit unserer neuen Tauchgruppe am Wiesensee durchgeführt. Die vermisste Person konnte aber nur noch tot geborgen werden. Im Laufe der Jahre folgten weitere Taucheinsätze im Bereich der Verbandsgemeinden Westerburg, Rennerod und Herschbach Unterwesterwald und Oberwesterwald.

Auch auf Seiten der Bootsführerausbildung waren und sind wir aktiv. Hier können wir auf eine Gruppe erfahrener Bootsführer zurückgreifen, welche bei den unterschiedlichen Veranstaltungen zum Einsatz kommen. 

Regelmäßige Veranstaltungen sind heute Rhein in Flammen, das jährliche Stromschwimmen im November von Koblenz nach Neuwied, Absicherung von Regatten am Wiesensee, sowie seit einigen Jahren die Absicherung beim Seefest am Secker Weiher.

Aber auch Mitwirkung bei Dreharbeiten zur Fernsehserie Alarm bei Cobra 11 oder Voralarmierungen bei Hochwasser  standen u. stehen auf unserem Programm.

Nachdem die Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe gegründet wurde und die DLRG auch dort ausbilden durfte, konnten wir seit 1996 erst mit einem Erste Hilfe Ausbilder, heute mit drei Ausbildern, unsere Mitglieder in diesem Bereich selbst ausbilden. Auch die weiterführenden Qualifikationen zum Sanitäter können wir mit zur Zeit 2 Ausbildern gewährleisten. Um unsere Kompetenzen im Bereich Erste Hilfe und Sanitätswesen aufrecht zu erhalten, führen wir jedes Jahr Sanitäts-Training mit RUND durch. Teilnehmer aus dem ganzen Bezirk WW Taunus und auch aus Nachbarbezirken nehmen daran teil. Die qualifizierte Fortbildung durch unsere Ausbilder wird immer wieder positiv erwähnt.

Abschließend bleibt zu sagen, dass unsere Mitgliederzahlen steigen und zur Zeit bei über 450 Mitgliedern stehen.